Website
Aktuelles

Neuer Masterstudiengang Medizinische Informatik

Sonntag, 15.06.2014

Moderne Techniken und Methoden zur computergestützten Informationsverarbeitung in der Medizin stehen im Fokus des neuen Masterstudiengangs Medizinische Informatik

Ab dem kommenden Wintersemester bietet die Universität zu Lübeck den neuen Masterstudiengang Medizinische Informatik an. Aus Sicht der ersten Absolventen des zugehörigen Bachelor-Studienganges Medizinische Informatik steht damit pünktlich ein weiterführender Masterstudiengang zur Verfügung. Das neue Angebot richtet sich an Bachelorabsolventen der Medizinischen Informatik, der Informatik oder eng verwandter Studiengänge und ist damit auch für externe Interessenten offen, die einen Masterabschluss in Medizinischer Informatik erwerben wollen.

Vorläufer dieses Studienganges war seit vielen Jahren das „Anwendungsfach Medizinische Informatik“ im Studiengang Informatik der Universität zu Lübeck, das in dieser Form jetzt nicht mehr angeboten werden wird. Im neuen eigenständigen Masterstudiengang Medizinische Informatik konnten thematische Schwerpunkte verstärkt auf die medizinischen Anwendungen moderner computergestützter Verfahren der Informationsverarbeitung gelegt werden. Dabei ist der neue Masterstudiengang forschungsorientiert, ohne dabei seine Praxisnähe zu verlieren. Ein Masterabschluss legt die Grundlagen für eine Promotion.

Das viersemestrige Masterstudium beginnt mit zwei „Theorie-Semestern“, in denen neben Informatik-Modulen innovative Themen aus den Bereichen „eHealth“ und „Medizinische Bildverarbeitung“ behandelt werden. Der klinische Bezug wird durch ein Modul „Klinische Medizin“, das von der Sektion Medizin der Universität zu Lübeck angeboten wird, hergestellt. Durch zahlreiche Wahlmöglichkeiten und das an der Life-Science-Universität Lübeck außergewöhnlich umfangreiche Angebot an entsprechenden Lehrveranstaltungen haben die Studierenden bereits in dieser Phase des Studiums zahlreiche Möglichkeiten, sich ihren Interessen und Neigungen entsprechend zu spezialisieren.

Im dritten Studiensemester werden die bis hierher erworbenen Kompetenzen in zwei dreimonatigen Vollzeit-Projektpraktika angewandt und vertieft. Die Praktika können dabei nicht nur an den Instituten und Kliniken der Universität und des verbundenen Universitätsklinikums Schleswig-Holstein durchgeführt werden. Es ist ebenso möglich, die Praktika im In- und Ausland an Universitäten, in Forschungseinrichtungen oder bei einschlägigen Firmen durchzuführen. Über die Inhalte der Praktika berichten die Studierenden dann mit einer schriftlichen Publikation, einem Poster und einem Vortrag auf der englischsprachigen „Studierendentagung“, die als Block am Ende des dritten Studiensemesters stattfindet. Das dritte Studiensemester kann von den Studierenden also als Mobilitätsfenster genutzt werden, um während des Masterstudiums ohne Zeitverlust Praxis- und insbesondere auch Auslandserfahrungen zu sammeln. Das vierte Studiensemester dient der Anfertigung der Masterarbeit, auf die die Praktika bereits thematisch vorbereiten können.

Der Bedarf an hochqualifizierten Medizininformatikerinnen und Medizininformatikern ist zurzeit sehr groß und alle Prognosen gehen von einem weiterhin steigenden Bedarf aus. Die Berufsaussichten mit einem Masterabschluss in Medizinischer Informatik sind also hervorragend. Unsere Absolventen werden qualifiziert sein, die Zukunft der modernen Medizin, die immer mehr auf den Einsatz moderner rechnergestützter Informationsverarbeitungsmethoden angewiesen sein wird, aktiv zu gestalten.

Bewerbungen zum Masterstudium Medizinische Informatik werden sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester angenommen. Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss mit mindestens der Note 2,7 in Medizinischer Informatik oder einem eng verwandten Studiengang.

Der Studiengang Medizinische Informatik wird von Prof. Dr. Heinz Handels geleitet. Ansprechpartner für alle Fragen zum Studiengang ist der Studiengangskoordinator Dr. Jan-Hinrich Wrage (studium(at)mi.uni-luebeck(dot)de).

Der Studiengang im Internet:
www.mi.uni-luebeck.de

Medizinische Informatik

Innovative Themen u.a. aus den Bereichen „eHealth“ und „Medizinische Bildverarbeitung“