Website
Vertiefungen und Anwendungsfächer

IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit

Ab dem Wintersemester 2016/17 bietet die Universität zu Lübeck einen neuen Bachelorstudiengang "IT-Sicherheit" an.

Das Anwendungsfach

Sicherheit und Zuverlässigkeit von modernen IT-Systemen entscheiden schon heute über den wirtschaftlichen Erfolg von Firmen, in Zukunft sogar über den ganzer Volkswirtschaften. Ebenso ist jeder Einzelne ganz persönlich davon betroffen, wenn seine Passwörter, gar seine ganze digitale Identität missbraucht werden.

Moderne IT-Systeme sind in vielfältiger Weise mit anderen Systemen und ihrer Umwelt vernetzt. Dadurch werden sie angreifbar: Um eine Bank zu überfallen, werden keine Waffen mehr benötigt, sondern ein Internetanschluss; um die intimen Geheimnisse einer Person aufzudecken, muss nicht mehr in ihre Wohnung eingebrochen werden, sondern in ihren Web-Browser; um eine Unterschrift zu fälschen, reicht es, eine PIN auszuspionieren. 

Vom Zentralrechner einer Großbank über die Computer in Satelliten bis zu Smartphones: IT-Systeme müssen vor allem zuverlässig funktionieren. Sie dürfen keine gravierenden Programmierfehler enthalten, sollen fehlerhafte Eingaben tolierieren und langfristig ohne Unterbrechung arbeiten. Dass wirklich zuverlässige IT-Systeme derzeit nicht der Normalfall sind, beweisen die wöchentlichen Bugfixes und Service-Packs für Betriebssysteme. Selbst Raumfahrtmissionen sind schon an Programmierfehlern gescheitert. 

Inhalte

Veranstaltungen wie Kryptographische Protokolle oder Modellierung und Analyse von Sicherheitseigenschaften erklären die Verfahren, die eine abhörsichere Kommunikation überhaupt erst möglich machen, bzw. wie man Sicherheitseigenschaften formulieren und überprüfen kann. Wahlmodule beschäftigen sich mit algorithmischen Aspekten oder der Überwachung von Computersystemen. Verschiedene Veranstaltungen beschäftigen sich mit Methoden, wirklich zuverlässige Systeme zu entwerfen, sowohl in Bezug auf Hardware als auch auf Software.

Berufsbild

Das Testen von Programmen macht mittlerweise mehr als die Hälfte des Gesamtaufwands bei der Entwicklung von Software-Systemen aus. Daher sind Absolventen mit soliden Kenntnissen speziell im Bereich Zuverlässigkeit von IT-Systemen sehr gefragt.

Sowohl kleine Firmen als auch staatliche Behörden müssen sich vor Cyberangriffen schützen. Sie sind in immer höherem Maße auf den Rat von IT-Sicherheitsexperten angewiesen.

Studienpläne

Im Service-Bereich für unsere Studierenden finden Sie detaillierte Studienpläne für den Bachelor und den Master.

Persönliche Beratung durch:

Prof. Dr. Rüdiger Reischuk
Ansprechpartner IT-Sicherheit und Zuverlässigkeit