Website
Aktuelles
Donnerstag, 16.03.2017

Promotion

Graduiertenkolleg: Adipocyte-Brain Crosstalk

Internationales Doktoranden-Symposium
erfolgreich selbst organisiert

Am 3. und 4. März 2017 fand an der Universität zu Lübeck im Zentrum für Gehirn, Hormone und Verhalten (Center of Brain, Behavior and Metabolism, CBBM) das erste internationale Symposium zum Zusammenspiel von Fettgewebe und Gehirn statt. Das Besondere an diesem „International Adipocyte-Brain Crosstalk Symposium“: es wurde von den Doktorandinnen und Doktoranden des Graduiertenkollegs „Adipocyte-Brain Crosstalk“ selbst geplant und veranstaltet.

Das Kolleg (GRK 1957), das seit 2014 besteht und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert wird, ist ein Studien- und Forschungsprogramm, dem derzeit 18 naturwissenschaftliche Doktoranden und elf Medizindoktoranden aus elf Forschungsgruppen an der Universität Lübeck angehören. Themen sind die Kommunikation zwischen Gehirn und Fettgewebe, der Zusammenhang zwischen zirkadianem Rhythmus und Metabolismus, braunes Fett und Thermoregulation sowie translationale Ansätze.

Vom wissenschaftlichen Programm über Verhandlungen mit Sponsoren bis zu Veranstaltungsort und Rahmenprogramm lag alles in den Händen der Doktorandinnen und Doktoranden unter der Leitung von Jenny Backhaus, Jana-Thabea Kiehn und Isa Kolbe. „Das Ergebnis war eine sehr gelungene Veranstaltung mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern“, sagt Doktorandin Franziska Schuster. Spannende Vorträge von international renommierten Wissenschaftlern aus Deutschland, Spanien und Frankreich sowie viele interessante Beiträge von jungen deutschen und holländischen Nachwuchswissenschaftlern legten den Grundstein für einen regen Austausch über die Kernthemen des Graduiertenkollegs.

„Flash talks“: Bewerben der Poster in jeweils einer Minute (Fotos: Mehdi Al-Hasani)

Aufmerksames Publikum im CBBM

Postersession im Atrium

Präsentation der Forschungsposter