Website
Aktuelles
Montag, 08.10.2018

Studium

1.011 neue Studentinnen und Studenten

Erstemesterbegrüßung 2018 in der Universitätkirche St. Petri (Fotos: Christian Wese / Universität zu Lübeck)

Feierliche Eröffnung des Wintersemesters 2018/19

Mit den neuen Studiengängen Logopädie und Ergotherapie ist die Universität deutschlandweit führend in den Gesundheitswissenschaften

Unter den 1.011 Erstsemestern begrüßte die Universität zu Lübeck erstmals auch Studierende der Logopädie und der Ergotherapie. Mit diesen neuen Studiengängen komplettiert die Universität ihr Angebot in den Gesundheitswissenschaften, mit dem sie deutschlandweit führend ist. Die feierliche Eröffnung des Wintersemesters 2018/19 hat am Montag, dem 8. Oktober, in der Universitätskirche St. Petri stattgefunden.

Der nach wie vor stärkste Studiengang an der Universität zu Lübeck ist die Humanmedizin mit 197 Erstsemestern. Zusammen genommen bringen es die inzwischen fünf Informatik-Bachelorstudiengänge allerdings sogar auf 313 Erstsemester. Es sind dies die Informatik selbst (80), die Medieninformatik (94), Robotik und Autonome Systeme (64), IT-Sicherheit (45) und Medizinische Informatik (30).

Mehr Frauen als Männer

In den jetzt ebenfalls fünf gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen wurden insgesamt 108 Studentinnen und Studenten zugelassen, und zwar in der Physiotherapie 42, im Studiengang Pflege 34, in der Hebammenwissenschaft 17, sowie in den Fächern Ergotherapie und Logopädie zusammen 16. 90 Erstsemester gibt es im Studiengang Psychologie, 80 in Molecular Life Science, 79 in der Medizinischen Ingenieurwissenschaft, 67 in der Medizinischen Ernährungswissenschaft, 49 in Biophysik und 28 in Mathematik in Medizin und Lebenswissenschaften.

Der Frauenanteil unter den neuen Studierenden beträgt 58,8 Prozent. Zu den 1.011 Erstsemestern, die in ihren Studiengängen den Bachelorabschluss oder (in der Medizin) das Staatsexamen anstreben, kommen 239 Studentinnen und Studenten, die ihr Masterstudium beginnen. Insgesamt hat die Universität zu Lübeck jetzt 4.837 Studierende (alle Zahlenangaben auf dem Stand vom 26. September).

Universitätspräsidentin Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Hausherr Pastor Dr. Bernd Schwarze begrüßten die neuen Studentinnen und Studenten in St. Petri. Für die Studierenden sprach die Vorsitzende des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA), Henrike Bäumer. Celli des Orchesters und der Chor der Universität sowie die Lübeck Pop Symphonics setzen die musikalischen Akzente mit Werken von Karl Jenkins, James E. Moore und John Lennon.

Engagement für Flüchtlinge

Mohamed Barghout, Medizinstudent aus Ägypten, wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ausgezeichnet. Er engagiert sich unter anderem im Lübecker Flüchtlingsforum, in der Aktionsgruppe „Aufklärung gegen Tabak“ und in der Initiative „Ärzte gegen den Atomkrieg“, für die er das letztjährige Bundestreffen organisierte. Innerhalb der Universität organisiert er erfolgreich Lerngruppen für ausländische Studierende in den Fächern Physiologie, Chemie und Biochemie. Schon während seiner vorherigen Zeit in Ägypten unterstützte er Projekte zur Hilfe für die Bevölkerung in ländlichen Gebieten.

Der AStA, die Fachschaften und die Studiengangsleiter der Universität führen für die neuen Kommilitoninnen und Kommilitonen eine Einführungswoche vom 8. - 12. Oktober mit zahlreichen Informationen, Angeboten und Hilfestellungen für den Start ins Studium durch. Die Vorlesungen beginnen am 15. Oktober.


Welche Veranstaltungen für Erstsemester angeboten werden und wie das Programm der einzelnen Fächer in der Vorwoche aussieht, ist auf der Seite Informationen für Erstsemester zu finden.

Präsidentin Prof. Gabriele Gillessen-Kaesbach und DAAD-Preisträger Mohamed Barghout